neu rot

alternative musik

HALT AN (LP)

Unser Tape HALT AN von 1988 erscheint in der Serie tapetopia als LP bei aufnahme + wiedergabe.

Die Serie tapetopia veröffentlicht, unter Verwendung des Original-Layouts und der ursprünglichen Tracklists, Kassetten-Editionen aus dem DDR-Underground der 1980er Jahre, speziell aus der Mauerstadt-Szene Ostberlins. Über drei Jahrzehnte nach ihrer ersten „Veröffentlichung“ sind diese Tapes bisher weder auf Vinyl noch auf CD zu hören, sie mischten jedoch im Kanon der DDR-Subkultur vernehmbar mit. Im Widerspruch zu den damaligen Kleinstauflagen galten viele der Bands in gegenkulturellen Zirkeln als Kult, aber in informierten Kreisen als höchst verdächtig.

(Henryk Gericke)

Wir freuen uns sehr, in dieser Reihe vertreten zu sein. Henryk Gericke hat uns beim HELDENSTADT ANDERS Festival das erste mal gesehen, und kam dann später auf uns zu. Das Originaltape und Cover wurden von Ihm gesichtet und von Friedemann Kootz liebevoll gemastert. Besonders haben mich die Liner notes von Henryk gefreut. Er hat das wesentliche sehr verdichtet und unseren Weg treffend beschrieben.

Auszug Liner notes: Die Leipziger Band Neu Rot stellte innerhalb des alternativen Musikreservoirs der DDR eine singuläre Erscheinung dar. Wie viele Bands, die Ende der 80er-Jahre einen geschliffeneren Ton pflegten, lagen auch die Anfänge von Neu Rot im Punkrock. Doch mit einer bemerkenswerten Strenge gegen sich selbst tastete sich die Band konzentriert in Richtung Postrock vor. Dieser intensive Prozess fand 1988 mit der Produktion des Tapes „Halt An“ seine Erfüllung. Ihm ging ein Ringen um die ureigensten Mittel und ihre technische Umsetzbarkeit voraus.

(Henryk Gericke)

Wir warten auf die Lieferung aus dem Presswerk.
Sobald die LP verfügbar ist, informiere ich darüber an dieser Stelle und im Newsletter.

Der Newsletter enthält Hinweise zu Veröffentlichungen, Terminen und neuen Blogeinträgen. 

Nach der Anmeldung wird eine Mail an die angegebene Adresse verschickt. Der darin enthatene Link muss noch angeklickt werden. Erst dann ist man wirklich angemeldet. Bitte schaut auch im SPAM nach, falls keine Mail kommt. Bei Störungen schreibt bitte eine Mail an stein (at) neu-rot.de.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 neu rot

Thema von Anders Norén